Achten Sie was für „gesunde“ Lebensmittel, Sie in den Warenkorb legen!

March 29, 2017 Comments Off on Achten Sie was für „gesunde“ Lebensmittel, Sie in den Warenkorb legen!
Achten Sie was für „gesunde“ Lebensmittel, Sie in den Warenkorb legen!

Essen Sie doch nicht so gesund, wie Sie dachten?

Versuchen Sie, Ihr Leben zu verbessern angefangen gleich bei Ihrer Ernährung! Sicherlich ist dies die richtige Entscheidung. Kann es also sein dass Sie doch nicht so gesund essen wie Sie dachten?

Lernen Sie einige wichtige Ernährungsfehler, die Sie höchstwahrscheinlich machen… und krempeln Sie Ihr Leben ins Positive um!

Die vermeintlich gesunden Lebensmittel… tun Ihnen nur schlecht!

Finden Sie heraus, was Sie wirklich in Ihren Korb legen, welche Schäden manche Produkte produzieren und vermeiden Sie endlich unnötige Stopps in den Regalen.

1. Station: leckere aber dickmachende Soßen

Sie haben sich entschieden, auf Ihre Ernährung zu achten, mehr Gemüse und Obst zu konsumieren. Salate sind die Basis für jede Mahlzeit… was aber wenn die Salate mit dickflüssigen Soßen konsumiert werden?
Kalorien, Zucker und viele Transfettsäuren gelangen ohne weitere Gedanken in ihrem Körper! Lassen Sie sich nicht verirren! So besteht kein gesundes Gericht! Ein wenig Olivenöl und frischer Zitronensaft ist ideal für einen gesunden und kalorienarmen Salatteller.

2.Station: Fettarme Lebensmittel

Genau! Die fettarmen oder fettlosen Lebensmittel sind immer Top in der Einkaufsliste, weil Sie sich oft genug vornehmen Gewicht zu verlieren. Allerdings sind diese Produkte, wenn auch ohne Fett, voll an zusätzlichem Zucker. Das ist ein Trick der Nahrungsmittelindustrie diesen Produkten den verlorenen Geschmack „zurück zu geben“, und somit weiterhin den Geschmack, der süchtig macht zu erhalten.

3. Station: Isotonische Getränke und Energy-Drinks

Oh doch, obwohl diese Getränke für Athleten gerichtet sind, enthalten diese ganz große Mengen an Zucker um Energie den Athleten zu geben. Überlegen Sie sich zwei Mal ob Sie diese in Ihrer Einkaufsliste haben möchten.

4. Station: Phytosterole/Phytosterine bei Personen mit erhöhtem Cholesterin

Phytosterole oder auch Phytosterine sind für Menschen mit erhöhtem Anteil an schlechtem Cholesterin bestimmt, da sie nach wissenschaftlichen Tests hilfreich zur Senkung des Cholesterinspiegels geeignet sind. Jedoch sollten Sie wissen, dass die verarbeiteten Produkte, die Phytosterole beinhalten, das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen.

5. Station: „Frischer“ Karton-Saft

Alle Säfte auf dem Markt betonen, dass es Saft aus frisch gepressten Früchten ist. Das ist natürlich nicht wahr. Ein Karton mit „Orangensaft“ enthält nichts Anderes als reines Wasser, künstliche Farbstoffe, Konservierungsstoffe und Geschmackszusätze, die nichts mit natürlichen Orangen zu tun haben. In vielen Fällen ist auch sehr viel Zucker enthalten um den Geschmack zu verstärken. Am besten Sie pressen also selbst ihren Orangensaft.

6. Station: Margarine

Viele Menschen entscheiden sich die Margarine mit der Butter auszutauschen um sich besser zu ernähren. FALSCH!!! Margarine enthält trans-Fettsäuren trotz der Entwicklung des Behandlungsprozesses. Tatsächlich beweisen Untersuchungen, dass Menschen, die ihre Essgewohnheiten von Butter zu Margarine änderten größere Gefahren für Herzerkrankungen zeigen.

Related Posts

Comments are closed.