Verdauungsstörungen: Stress und Lebensweise

November 9, 2016 Comments Off on Verdauungsstörungen: Stress und Lebensweise
Verdauungsstörungen: Stress und Lebensweise

Ab heute…Änderungen!

Unsere Lebensweise ist heutzutage mit der Gesundheit, nämlich mit dem Verdauungssystem verbunden. Es ist kein Zufall, dass immer mehr Leute Probleme mit dem Verdauungssystem haben. Was ist schuld daran? Ist der alltägliche Stress und die Lebensweise daran schuld?

Der Stress ist der 1. Faktor, der den Magen und den Darm beeinflusst und ihre Funktion verschlechtert. Um die Verdauungsprobleme zu lösen, muss man zuerst den Stress verringern.

(!!!) Nach Experten können die Verdauungsstörungen vermieden werden, nur wenn man sein Leben ändert!

Stress bringt Magensturm mit sich…

Es ist kein Zufall, dass wenn man eine Frist bei der Arbeit hat, etwas ihm stresst oder Angst vor etwas hat, auch Probleme mit dem Magen hat.

  • Blähung

  • Schmerzen

  • Verstimmung

  • Verstopfung

  • Durchfall

  • keine Appetit

  • Seekrankheit

  • Erbrechen

  • Bulimie

Diese sind nur einige von den Symptomen, die man unter Stress hat. Man stresst sich und sein Verdauungssystem reagiert darauf.

Vorsicht: Wenn jemand schon eine Verdauungskrankheit hat z. B. Magengeschwür, reizbarer Darm oder Crohn Krankheit, macht Stress die Situation noch schlimmer.

Was kann man dagegen tun?

Man muss Stress vom Leben ablegen! Wenn man die Lebensweise ändert, indem man mehr entspannende und fröhliche Aktivitäten macht z.B. Spaziergänge, Yoga, Tanzen, Musik, Meditation, Gymnastik, Laufen, Radfahren, kann man Stress von seinem Alltag vernichten.

Falls man den Stress nicht kontrollieren kann…was soll man machen?

Auf diesen Fall (wo die meisten Menschen sich befinden) soll man um den Körper besser kümmern.

(!!!) Unter hohem Stress soll man das Essen vermeiden. Das Essen würde man zu Verdauungsstörungen, Schwellung und natürlich Schmerzen führen.

Einige Tipps noch gegen Verdauungsstörungen sind Folgende:

  • Vermeiden Sie das Rauchen mit dem Essen

  • keine Erfrischungsgetränke

  • Vermeiden Sie Alkohol

  • Abnehmen Sie

  • Essen Sie öfter kleine Gerichte und vermeiden Sie schwere Gerichte

  • Weniger Kaffeetrinken pro Tag

  • Versuchen Sie ruhig 8 Stunden in der Nacht zu schlafen

  • Verringern Sie das Fett bei Ihrer Ernährung

Related Posts

Comments are closed.